Die Stadt Heidelberg ist als untere Katastrophenschutzbehörde verpflichtet sich auf Großschadenslagen und Katastrophen vorzubereiten. Die hierfür vorhandene Ausrüstung war vor dem Neubau auf verschiedene Gebäude und Lagerflächen im gesamten Stadtgebiet verteilt. Eine weitere Beschaffung von Einsatzmaterial war mangels Lagerfläche nicht möglich. Auch die Verwaltung und die Logistik bei einem Einsatz des Materials wurde durch die verteilte Lagerung und teilweise schwere Zugänglichkeit der Lagerflächen erheblich erschwert.

Im Zuge des Neubaus des gemeinsamen Gerätehauses wurde ein gesondertes Einsatzmittellager errichtet, in welchem erstmals die vorhandene Ausstattung zentral an einer Stelle zusammengeführt werden konnte.

Kats-Lager

Die Feuerwehr Wieblingen hat die Verwaltung des Einsatzmittellagers als Sonderaufgabe übernommen und ist für Ausgabe und Logistik beim Einsatz des Materials zuständig.


Teaser Aktive News

News Aktive

Teaser Jugend News

News Jugend

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.