Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug HLF10

Beschreibung

Das HLF 10 ist ein universell einsatzbares Fahrzeug. Es verfügt über eine umfangreiche Ausstattung zur Brandbekämpfung, wie auch zur technischen Hilfeleistung zum Beispiel bei Verkehrsunfällen.

Über den eingebauten Löschwassertank kann das Fahrzeug zeitweise autark arbeiten, bis eine Löschwasserversorgung aufgebaut ist.

hlf10 4

Im Bereich der hydraulischen Rettungsgeräte kommen moderene Geräte der Fa. Weber zum Einsatz, die über tragbare Motorpumpen mit Singleanschlüssen betrieben werden. Zur Fahrzeugstabilisierung stehen die Stabfast und Stabpak-Systeme zur Verfügung. Des Weiteren ist ein Wasserrettungset vorhanden, um bei Personen im Wasser erste schnelle Rettungsmaßnahmen einleiten zu können. Das Set besteht aus Überlebensanzug, Rettungsboje, einer schwimmfähigen Sicherungsleine sowie einer Rettungsweste. Daneben ist die nach DIN vorgegebene Ausstattung wie Werkzeugsatz, Elektrowerkzeugsatz, Verkehrsunfallsatz, Schornsteinfegerwerkzeug, Notfallrucksack, Motorkettensäge, Trennschleifer, Beleuchtungsgerät und vieles mehr auf dem Fahrzeug leicht zugänglich verlastet.

Das HLF10 wurde am 22. November 2019 in Dienst gestellt und ersetzte ein LF16TS, welches seit seiner Indienststellung 1984 als Fahrzeug des Katastrophenschutzes treue Dienste in unserer Abteilung leistete.

Technische Daten

- Motorleistung 290 PS

- Antrieb 4-Takt-Diesel

- Hubraum 6.871 cm³

- Gewicht 12,5 to

- Abmaße 7,2m*2,5m*3,15m (L*B*H)[/item] 

Beladung

Feuerlöschkreiselpumpe: Schlingmann FPN 10-2000

- Löschwassertank: 1.600 Liter

- Schaummitteltank: 120 Liter

- Hohlstrahlrohe mit Multischaumadapter, LEADER Schaumzumischer

- hydraulisches Rettungsgerät (Weber SP53, RSX 200, RZT) mit tragbarer Motorpumpe (Weber E-Compact)

- Mini Hebekissen (Vetter S.Tec)

- Beladung für Verkehrsunfälle (u.a. Säbelsäge, Schutzdeckenset, Stabfast, Stabpack, Rettungsbrett)

- 4 Atemschutzgeräte

- Umweltschadenssatz (u.a. Chemikalienschutzanzüge, Schachtabdeckung, PE-Plane)

- Motorkettensäge inklusive der notwendigen Schutzausrüstung

- mobiler Stromerzeuger (9 KVA)

- tragbares, akkubetriebenes LED-Beleuchtungssystem

- tragbare Beleuchtungseinheit (Xenon-Flutlichtstrahler) mit Kabeltrommel

- Nass-/Trockensauger

- Notfallrucksack

- Trageeinheit Wasserentnahme Hydrantennetz

- Überdrucklüfter (Tempest ES 18)

weitere Daten

  • Funkrufname: Florian Heidelberg 6/43
  • Detail3:
  • Detail4:
  • Detail5:
  • Detail6:
  • letzter_einsatz:

  • Letzter Archiveintrag : 27.11.2019

  • Beladung / Ausrüstung:
    • Hydraulische Rettungsschere
    • Hydraulische Rettungsspreizer
    • Stromaggregat
    • Hochleistungslüfter
    • Beleuchtungssatz
    • Wassersauger
    • Smoke-Stopp (Rauchvorhang)
    • Atemschutzgeräte
    • Motorkettensäge & Schnittschutzausrüstung

Kontakt

Downloads

change-blog

Impressum

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.