Tag der offenen Tuer

Strahlender Sonnenschein, eine tolle Live-Band und die vielen Besucher haben unseren diesjährigen Tag der offenen Tür am 21/22. April 2018 zu einem vollen Erfolg werden lassen.Zwei Tage feierten wir mit der Bevölkerung und befreundeten Organisationen unser 125-jähriges Jubiläum mit einem großen Tag der offenen Tür.

Pünktlich zum Start am Samstag strömten die Besucher an das Rettungszentrum Wieblingen.
Um 15 und 16 zeigten unserer Kinder- und Jugendfeuerwehr in kleinen Übungen ihr Können und ernteten dafür einen großen Applaus der vielen Zuschauer.
„Wer zieht am schnellsten?“ – hieß es um 17 Uhr als das TLF-Pulling stattfand. 9 Gruppen hatten sich gemeldet um das rund 9 Tonnen schwere Einsatzfahrzeug über die Distanz von 112 Dezimetern (11,2m) zu ziehen. Sieger wurde die Gruppe der Berufsfeuerwehr die sich mit 12:50 Sekunden vor unserer Partnerfeuerwehr Veltenhof durchsetzte.

Band 1

Für super Stimmung sorgte am Abend dann die Live-Band Sunny & The Jokebox. Die vielen Hits und Evergreens aus den 60er bis 80er Jahren heizten die ohnehin schon gute Stimmung weiter an und viele unserer Gäste ließen es sich nehmen und tanzten mit Begeisterung in unserer Fahrzeughalle zur Musik.

Den Sonntag eröffneten wir mit einem ökumenischen Gottesdienst den Gemeindepfarrerin Verena Schlarb und Gemeindereferentin Tanja Becker hielten und die Liturgie mit der Tätigkeit der Feuerwehr verbanden.
Um 14 Uhr startete an Fröbelschule der Wieblinger Sommertagszug der dann am Rettungszentrum endete. Zuvor sangen uns die Grundschulkinder der Fröbelschule noch ein „Geburtstagsständchen“ mit dem extra einstudierten Feuerwehrlied. Im anschließenden Umzug liefen wir mit Kinder- und Jugendfeuerwehr und der Einsatzmannschaft geschlossen mit, so dass dieser für uns zu einem kleinen Festumzug wurde.
Am Rettungszentrum hatten wir weitere Aktionen, Mitmach-Spiele und eine kleine Fahrzeugausstellung für die Besucher vorbereitet.

TLF-Pulling

Übungen Kinder- und Jugendfeuerwehr

Höhepunkt war die Enthüllung einer Holzschnitzerei von Daniel Halter, Kettensägenkünstler aus Neckargemünd. In rund 150 Stunden hat er aus einem Eichenstamm die Embleme von Feuerwehr, DLRG und des Wieblinger Wappens herausgearbeitet und symbolisch miteinander verbunden. Ein Zeichen für die bestehende und gelebte Freundschaft zwischen unserer Feuerwehr und der DLRG. Die Schnitzerei wird künftig den Eingangsbereich des Rettungszentrums zieren und alle Besucher begrüßen.
Von Dr. Georg Belge, Leiter der Feuerwehr Heidelberg erhielten wir anschließend ein Fahnenband, dass unsere Fahne zieren und uns immer an das Jubiläum erinnern wird.

Wir sagen an dieser Stelle nochmals vielen Dank an die Kameradinnen und Kameraden der DLRG Stadtgruppe Heidelberg, die den Tag der offenen Tür traditionell wieder mit uns durchgeführt hat und so dass wir selbst mitfeiern konnten. Auch danken wir den Helferinnen und Helfern unseres Fördervereins und der Elternschaft der Kinder- und Jugendfeuerwehr sowie den Abteilungen Altstadt, Rohrbach, Handschuhsheim und Kirchheim, die uns mit Personal und Material unterstützt haben.


 

Teaser Aktive News

News Aktive

Teaser Termine Kalender

Termine aktive

Kontakt

Downloads

change-blog

Impressum